beginning

Startseite Gästezimmer a.love.story Friends

'bout the qirL


Lydia, 20, Zwilling

-----------------------
UPDATE
Zwei neue Seiten: "a.love.story" & "Friends"

Überschrift

/ / / /

Überschrift

/ / /
Code/Design
neue Umfrage :D

Hey

wie in meinem letzten Beitrag habe ich euch Autos vorgestellt bzw. einfach nur Bilder. Jetzt ist ein Auto dazu gekommen und machen den Eintrag einfach nochmal

 

 

Ford Fiesta

(meine Freundin hat einen, allerdings ist ihrer aus dem Jahr 2004)

 

Fiat 500

(wobei ich jetzt sagen muss, dass er mir jetzt nicht mehr so taugt, weil er so klein ist)

  

 Mazda 2

 
Also meine Favouriten sind Ford Fieta und Mazda 2.
.LyDia. am 18.7.10 19:50


# Meinungen :)

 1, Fiat 500

  

 2, Mazda 2

.LyDia. am 12.7.10 20:31


# Abschied #

Erst mal tut es mir Leid, dass ich nicht geschriebe habe, aber ich war einerseits in der Berufsschule und andererseits bei meinem Freund und bin nicht dazu gekommen.

Mein Wochenende war leider nicht sehr schön. Mein Samstag hat anfangs ganz gut angefangen, mein Ipod nano ist gekommen <3
Aber dann hat sich meine Stimmung verändert, ich weiß nicht mehr genau was war. Und dann war ich von der Arbeit auf ner Party, aber die war schlecht organisiert. Am Ende hat mich dann keiner mehr geholt, weil sie das Spiel nicht anschauen konnten und es eher ein Nachteil für mich gewesen wäre. Fands nur doof, denn dort kenne ich mich gar nicht aus in der Gegend. Gott sei Dank kamen dann noch 2 andere von der Arbeit und dann hab ich eben mit ihnen das Fußballspiel geschaut.

Später war ich dann noch mit meinem Freund auf der Party, weil eine Kollegin meinte ich soll ihn doch einfach mitbringen, dann hätte ich noch was davon und es gäbe Essen & Trinken umsonst.
Die Party ansich war dann ganz okay, aber wir sind nicht lange geblieben.

Am Abend nach dem Viertelfinalspiel hatte mein Freund dann eine Mailboxnachricht und die war nicht sehr erfreulich. Seine Oma wurde ins Krankenhaus gefahren wegen Atemproblemen (glaub ich). Er hat dann zurückgerufen und erfahren, dass es für seine Oma keine Rettung mehr gibt. Und sie zu schwach ist. Sein Opa ist noch rechtzeitig in das Zimmer gekommen um zu verhindern, dass sie an Maschienen gehängt wird. Er und die Mama meines Freund sind bei ihr geblieben bis sie friedlich für immer eingeschlafen ist.
Wir waren zu diesem Zeitpunkt gerade unterwegs mit dem Auto. Mein Freund ist gefahren und hat sich nichts anmerken lassen, er hat es nicht an sich hinlassen und das alles verdrängt um sich aufs Autofahren zu konzentrieren. Ich wäre echt gefahren, wenn ich gewusste hätte wo dieses verdammte Klinikum liegt. Als wir angekommen sind sahen wir schon seinen Bruder und dessen Freundin und wir sind dann zusammen in die Notaufnahme wo seine Oma lag. Mir wurde beim Eingang schon komisch, weil ich nicht wusste, was mich jetzt erwarten wird. Aber als wir dann in ihr Zimmer sind und sie leblos da lag war es weg. Ich habe meinen Freund ans Bett gelassen und mich eher im Hintergrund gehalten. Die Tränen liefen mir übers Gesicht. Ich konnte nicht so stark sein, dass ich nicht weine. Aber ich war stark genug ins Zimmer zu gehen. Ich habe alle umarmt ob Mutter (was eigentlich sonst auch so ist), Vater und Opa.
Am Sonntag waren dann noch die Cousinen und so von meinem Freund da und da fiehl mir auf, dass sein Opa sehr schlecht aussah Mehr Falten als sonst und man sah wie sehr es ihn mitgenommen hat, kein Wunder. Er hat seine Frau all die Jahre gepflegt als es ihr schlecht ging, sie ins Bett gebracht und auf sie aufgepasst. Es tut weh daran zu denken, dass er jetzt alleine in der Wohnung ist und das Bett neben ihm leer ist und leer bleiben wird. Es tut weh zu wissen, dass jetzt keiner mehr auf dem Sofa liegen wird und schläft. Es tut weh... obwohl man weiß das es für sie besser war, dass sie jetzt ihren Frieden hat.
Zu Lebzeiten hat sie während des Schlafens gesagt: "Ach wäre es schön auf der Wiese zu liegen und alle viere von sich zu strecken" Das wird sie jetzt machen... im Paradies.

Heute war ich in der Arbeit und es war schwer. Ich hab immer wieder an seine Oma gedacht. Und habe versucht meine Tränen zurückzuhalten. Am Mittwoch ist der Gottesdienst und die Trauerfeier (auf der bin ich wahrscheinlich nicht dabei, weil es eher der engste Familienkreis ist). Ich habe mir extra frei genommen. Habe mit meinem Chef unter Tränen gesprochen und er hat dann alles geregelt, da ich an dem Tag auch noch Auszubildenenversammlung hatte. Seine Eltern habe ich dann auch noch angerufen um mir das Okay zu geben, dass ich beim Gottesdienst dabei sein darf. Ich möchte noch kirchlich von ihr Abschied nehmen.

.LyDia. am 5.7.10 21:09


Texas & MAX 2010

Meine Klassenkameradin hat uns am Donnerstag in Deutsch von Texas (Referat) erzählt. Als Bild habe ich die Flagge von Texas gewählt.
Meine Klassenkameradin war 2 Jahre lang in Texas. Einmal in Austin (Hauptstadt) als Aupair und in Dallas zum studieren "International Business".

Als sie davon erzählt hat wurde ich echt traurig. Ich will auch mal sowas machen, aber dieser Traum wird nie in Erfüllung gehen. Ich könnte mir vorstellen meine Ausbildung fertig zu machen und dann noch ca. 2 Jahr arbeiten zu gehen und dann vllt. für ein paar Monate dort hin. Aber dazu müsste man dann die Arbeit aufgeben und alleine möchte ich das auch nicht. Mein Freund mag kein Amerika, also denke ich, dass er nicht mitfahren würde. hm... In meiner Elternzeit kann ich das auch nicht machen, weil mit Kind nach Amerika wäre zu viel für das Kind und auch für mich. Wobei das erst in vielen vielen Jahren der Fall sein wird, dass ich Mutter werden *haha*

Heute Abend geht es auf MAX 10. Das ist ein Straßenfest bei uns, zumindest würde ich es so nennen :D Viele Essstände und natürlich auch Stände mit Alkohol und ein paar Bühnen sind dort auch zur Unterhaltung. Und zur WM werden dort auch Fußballspiele gezeigt.
Ich freu mich schon darauf :D Zuvor gehen wir noch Essen, evlt. Pizza und dann gehts aufs MAX mit ner Freundin und meinem Schatz :D

Grüße  

i.am.a.survivor am 26.6.10 13:57


eenie meenie miney mo

Bild Megan & Liz  Megan and Liz on Youtube

____________________________

Leider kann ich mich erst jetzt melden, da ich die vergangenen Tage bei meinem Freund verbracht habe. Er soll von der Seite nichts wissen, denn sonst muss ich mir wieder anhören was das für eine Seite ist und wozu ich das brauche. Als ich "hopeless-dreamer"´s Seite gelesen habe hat er schon gefragt, da war es mir nicht möglich einen Eintrag zu schreiben, obwohl ich so gern gewollt hätte.

Bei mir läuft es zurzeit gar nicht gut. Der Einzige der für mich grad richtig da ist, ist mein Freund. <3
Am Samstag hatte ich Geburtstag und es war kein schöner Tag. Teilweise liegt es auch an mir, da ich niemanden eingeladen habe zum Grillen, aber das Wetter hätte eh nicht mitgespielt.
Außerdem lag meine Oma im Krankenhaus und kann jetzt wegen einer Entzündung im Augen + Splitter nur noch 25 % auf dem Auge sehen Sie wurde auf beiden Augen operiert wegen dem Grauen Star und auf dem zweiten wurde sie sogar nochmal Notoperiert sonst wäre sie wahrscheinlich erblindet

Natürlich ist da dann keiner in der Laune meinen Geburtstag zu feiern. Aber es gab nicht mal Kaffee und Kuchen. Eigentlich gibt es seit Jahren keinen Kuchen mehr an meinem Geburtstag. Seit 3 Jahren, seit unserem Umzug.
Am Abend war ich dann auf dem Geburtstag von der Schwester meines Freundes eingeladen. Hat sich einfach so ergeben. Mir wurde dann auch gratuliert und man hat mich einfach mitgefeiert.

Am Sonntag sollte ich dann mit meinem Freund zu meiner Oma fahren und ihr ein Medikament ins KH bringen (Homäopatisches Arzneimittel meine Mutter schwört darauf). Hab ich ihr gebracht, aber ich konnte es ihr nicht mehr geben, da dann der Pfleger kam und sie an den Tropfer mit Antibiotikum hängen musste. An dem Abend bin ich dann auch nicht mehr nach Hause gekommen und bin bei meinem Freund geblieben. Mein Vater hat dann angerufen und ich soll das Medikament, dass ich von meiner Oma wieder mitgenommen habe nach Hause bringen, aber einerseits wollte mein Freund nicht fahren und anderseits konnte ich nicht verstehen, wieso man so dringend so ein Homäopatisches Medikament braucht. Nach ner Stunde hat er dann nochmal angerufen, wir sollen schleunigst kommen sonst muss er den Notarzt holen. Und das alles wegen einem Homäopatischen Medikament. Meine Mutter schwört darauf, dass es ihr gegen ihre psychische Krankheit hilft.

Das große Problem ist allerdings noch, dass ich dieses Zeug auch nehmen soll, sonst würde ich meiner Mutter nur Steine in den Weg legen und sie wüsste was gut für mich sei und das diese Homäopatischen Arzneimittel mir helfen würden.
Mein Papa meinte ich soll es einfach nehmen, dann würde ich Mutter helfen, aber ich will nicht. Ich kann meiner Mutter nicht dadurch helfen dass ich ein Medikament einnehme, was bringt das ihr? Mein Vater meinte dann, dass dies kein Medikament in dem Sinne sei... ich habe ihn mit den Worten: "Es ist ein Homäopatisches Arzneimittel und ein Arzneimittel ist auch ein Medikament" unterbrochen.

Ich will diese Mittel nicht nehmen. Anfangs war ich auch bei dem Doktor und wollte mir helfen lassen, aber nachdem ich mich wegen jedem Blödsinn aufgeregt habe, habe ich sie abgesetzt und ich werde sie nicht mehr nehmen, denn dieses ganze Zeug hat meine Beziehung zu meinem Freund sehr belastet, da ich mich aufgrund dieser Mittel verändert habe.

Was denkt ihr?

Grüße

.LyDia. am 22.6.10 19:19


raining day -.-

Hey
nun melde ich mich auch mal wieder. Mein letzter Post ist jetzt schon eine Woche her und seitdem ist zwar nicht viel passiert, aber naja :D

Das mit meinem Ex war anscheinend einfach nur so ein Tag hm...

Mein Arbeitskollege hat mich gestern umarmt, er ist fast 22 (glaub ich) i.wie hab ich mich gefreut, sollte ich aber nicht sonst ist er ein Kopf kürzer (meinem Freund sag ich das lieber nicht)

Mit meinem Freund ist soweit auch wieder alles in Ordnung. Letzten Samstag war unser Gespräch zwar nicht sehr schön, da es für mich Klang als würde er Schluss machen, aber er meinte das würde er niemals tun. Er würde für unsere Liebe kämpfen. Ich habe ihn bis heute jeden Tag gesehen. Ich konnte am Sonntag Abend nicht heimgehen, denn es hätte sich dann angefühlt als würde er für immer gehen.

Mein Prüfungsgespräch am Dienstag ist echt mies verlaufen Und gerade im Moment bin ich auch sehr unglücklich in meiner Arbeit.
Von einer Kollegin durfte ich mir anhören, dass ich hier fehl am Platz wäre wenn ich keine Rollenspiele mit Kollegen mag. Danach war ich noch mehr geschocker und deprimierter als ich es eh schon war.

Und seit kurzem schreibe ich mit einem ehemaligen Mit-Azubi von mir und er versteht mich. Und ich werde jetzt auch versuchen mit meinem Ausbildungsbetreuer zu reden, denn so kann es nicht weitergehen.

Gestern habe ich mir auch ein Tagebuch gekauft, damit ich meine Gedanken reinschreiben kann. Nächste Woche & übernächste habe ich BS und freue mich das ich aus der Arbeit draußen bin, aber nicht dass ich so früh aufstehen muss -.-

Grüße

.LyDia. am 17.6.10 21:41


#6; left in the lurch *sigh*

Wie ihr an dem Bild schon erkennen könnt -> Taschentücher und Traurigkeit. 

Zwar habe ich keine Taschentücher gebraucht, aber traurig bin ich trotzdem. Eigetnlich war der Tag, trotz bis 18 Uhr Arbeit, ganz angenehm. Mit meinen "noch-Mitazubinen" habe ich heute sehr viel geratscht (hat glaub ich meiner Chefin nicht so gefallen *doof*) und war in der Mittagspause. Zusammen mit einem "noch-Mitazubi" und einer Kollegin aus einer anderen Abteilung, die gerade geheiratet hat. Wir haben Käsespatzen in der Kantine gegessen und dann gabs einen Eiskaffee. Um 17 Uhr gabs dann eine Eisschockolade, die mein Kollege von Tschibo geholt hat. So toll war die zwar nicht, aber wenigstens kühl.

Aber jetzt gehts mir grad total mies :
War grad in Facebook und durch Zufall auf der Seite von ner Mitazubine(1) und hab gesehen, dass sie eine Mitazubine C.(2) gefragt hat, wo sie denn morgen hinmüssen. Mitazubine K.(1) hat morgen Gebu und wird 18. Jahre alt. Alle anderen Mitazubis kommen aus der Gegend wo auch die Ausbildung ist. Nur ich pendle hin und her. Ich weiß nicht wen sie alles eingeladen hat und ich habe mit ihr auch leider keinen guten Kontakt. Ich laufe einfach immer nur mit, da eine andere Mitazubine S.(3) eine ihrer Freundinnen ist und ich eben Mitazubine S.(3) gern mag und mit ihr auch per E-Mail Kontakt halte. Ich verstehe ja, wenn man sich nicht versteht, dass man dann jemand nicht einläd, aber es macht sich irgendwie keiner die Mühe mich kennen zu lernen. Ich weiß nicht was ich falsch mache. Seit der 5. Klasse ist es so, dass ich nie dabei bin. Bin ich wirklich so langweilig?
Am letzten Schultag (Mitte Mai 10) haben sie mich nicht mal gefragt, ob ich mit ihnen Essen gehen will, obwohl es wirklich kein Problem ist. Klar ich sag schon manchmal, dass mich das 5 Uhr aufstehen aufregt und das späte nach Hause kommen, aber wenn ich was mit Freunden mache, dann komme ich gerne später nach Hause. Dann bin ich trotzdem glücklich. An diesem letzen Schultag im Block hat mich nur eine am Ende der Stunde gefragt, ob ich auch mitgehe. Ich hab ganz unwissend gefragt, wohin sie den gehen und dann gemeint, dass ich nicht mitgehe, weil ich nichts davon wusste. Schon aus Prinzip nicht. Ich bin sehr flexibel, aber nein.

Und jetzt hab ich mit meinem Freund telefoniert und er versteht es teilweise. Dann ist mein Firefox 5mal hintereinander abgestürzt *nerv* und dann ging mein I-Net nimmer. Ich bin echt halb ausgerastet. Ich bin nicht süchtig, aber wenn ich traurig bin, dann muss ich schreiben. Egal ob hier oder wo anders. Sonst kann ich heute Nacht nicht schlafen.
Er hat das mit dem I-Net überhaupt nicht verstanden. Ich würde nur noch vor dem I-Net sitzen. Wenn wir bei mir sind dann auch, weil wir eh nix machen können. Ich habe keinen TV im Zimmer, keine PlayStation und auch keine Wii. Er hat eine Wii, aber da wir ja nur einen Fernseher haben und den Fernseher meine Mutter oder mein Bruder blockiert können wir natürlich nichts machen. Disco oder so mag mein Freund nicht und nur aus Langeweile in die Disco gehen ist auch doof. 
Nächsten Samstag habe ich Geburtstag und werde definitiv nicht feiern. Außer mit Family grillen. Denn wenn ich feier, seh ich wieder wieviele Freunde ich überhaupt noch habe... und das macht mich traurig...

traurige, aber versucht fröhliche Grüße zu senden  

PS: Gerade eben habe ich mir in Lokalisten das Profil von meinem Ex angeschaut, weil er neue Bilder on gestellt hat. Komisch, irgendwie vermisse ich ihn. Ich vermisse die alte Zeit. Nicht ihn als Freund. Sondern seine Art wie er mit mir umging. Ich hätte gern einen guten Freund, dem ich alles sagen kann und der mich ohne Bedenken in den Arm nehmen kann. Wieso vermisse ich gerade ihn?

.LyDia. am 10.6.10 21:40


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de